Archiv der Kategorie: Allgemein

Die Entstehung einer Phantasieburg

Der Frühling hält auch bei uns in der Einrichtung Einzug. Grund genug, sich endlich wieder ausgiebig im Sand zu beschäftigen. So haben sich die Kinder unter gemeinsamer Hilfe diese „Phantasieburg“ aufgebaut, mit Parkmöglichkeiten für Schiffe sowie konkreten Fahrbahnen.

In einer guten Stunde Arbeitszeit ist diese Burg entstanden. Zu bewundern ist sie leider nicht mehr, da sie durch einen Unfall anderer Kinder nicht mehr so zu sehen ist, wie es auf den Bildern der Fall ist.

Trotzdem, eine gute und ausdauernde Leistung!

Hohoho, der Weihnachtsmann im Kindergarten

Am 16.12.2014 gab es ein besonderes Ereignis in der Mäuschengruppe: Der Weihnachtsmann kam zu Besuch! Mit Hilfe der Erzieherin hat er den Kindern die Geschenke überreichen können. Dabei nahm er seine Liste zur Hand, worauf alles geschrieben stand, ob denn die Kinder artig waren oder nicht. Zum Glück gab es in der Mäuschengruppe viel Gutes zu berichten! So haben alle ihre Geschenke erhalten und konnten im Nachhinein auch weiter Geburtstag feiern.

Der Weihnachtsmann In der Mäuschengruppe

Das „Gorbitzer Sonnenland“ wird 10

Am 1.April 2014 feierte die Kita „Gorbitzer Sonnenland“ ihr 10jähriges Bestehen bei der Bürgerhilfe Sachsen e.V.
Zu diesem Anlass gab es eine kleine Feierstunde mit geladenen Gästen. Die Geschäftsführerin Frau Seifert ging in ihrer Rede noch einmal auf Höhepunkte in diesen 10 Jahren ein. Dazu zählten z. B. die vielen neu eröffneten Spielplätze im Haupthaus und in der Außenstelle oder unsere stetige Erweiterung der Einrichtung von anfänglich 80 Hortkindern auf derzeit 240 Hortkinder und 40 Kindergarten- und heilpädagogische Kinder. Sie erinnerte aber auch an schwere Zeiten, als ein Feuerteufel mehrfach hintereinander für verbranntes Spielzeug sorgte. Danach folgte aber eine ungeheure Spendenflut von Eltern und öffentlichen Institutionen, mit deren Hilfe die Kinderaugen wieder stahlen konnten. Ein Dank ging auch an die Direktorin der 139. Grundschule, mit der wir schon seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeiten.
Danach spielten uns die Kindergartenkinder das Märchen von der „Kleinen Raupe Nimmersatt“vor. Abschließend hatten die Jugendlichen von nebenan ein appetitliches Buffett gezaubert. Unsere Gäste konnten zum Schluß das Haus noch in einem kleinen Rundgang kennenlernen.
Als Höhepunkt für die Kinder wurde genau an diesem Tag unser schöner neuer großer Sankasten fertig zum Spielen.
In diesem Sinne wünschen wir uns noch viele erfolgreiche Jahre bei der Bürgerhilfe Sachsen e.V.
Vielen Dank!

100_5030 100_5028

100_5037 100_5039

100_5020 100_5011

Jetz kann auch bei uns gematscht werden

Über ein halbes Jahr hat es gedauert. Dann war es endlich soweit. Am 11. Oktober 2013 konnte die neue Matschstrecke von unseren Kindern in Besitz genommen werden. Dass es an diesem Tag regnete, störte niemanden. Denn mit Wasser spielen, macht immer Spaß. Nun können in den geschnitzten Wasserbahnen aus Robinienholz Stöpsel gezogen und Dämme gebaut werden. Das lädt zum Experimentieren ein. Ein großes Dankeschön geht an die Erbauer, die Jugendlichen von nebenan.

IMG_6771-[1] IMG_6714-[1]

IMG_6763-[1] IMG_6701-[1]

„Bald komme ich in die Schule…“ Zuckertütenfest und Vorschulabschluss

Am 28.6. findet in der Kita „Gorbitzer Sonnenland“ das Abschlussfest für die Vorschüler statt. Die Kinder sind schon alle aufgeregt und erzählen lebhaft von ihrer Zuckertüte und dem neuen Schulranzen. Aber noch ist ein bisschen Zeit. Zeit die letzten Wochen an der Vorschule im Haus teilzunehmen. Ein weiteres Highlight bis dahin ist auch das Schulwegtraining mit der Polizei. Zum Abschlussfest selbst machen die Vorschüler einen Tagesausflug in den Dresdner Zoo. Im Anschluss wollen wir gemeinsam mit den Eltern und Kindern die letzten Wochen vor Schulbeginn feiern. Dazu bereiten die Eltern ein Buffet vor. Und natürlich….Abrakadabra…wird der Zuckertütenbaum wieder wachsen und für jeden Vorschüler eine Zuckertüte tragen.

Internet Kiga 001

Kurzbericht der Löwengruppe zum Projekt „Gesunde Ernährung“

6 Wochen haben sich die kleinen und größeren Kinder der Löwengruppe mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ beschäftigt. In den ersten 5 Wochen drehte sich alles um Obst, Gemüse, Brot, Getreide, Milch und Milchprodukte. In der Abschlusswoche lernten die Kinder den Ernährungskreis kennen, in dem alle Lebensmittelgruppen zusammen geführt wurden. Wo kommen unsere Lebensmittel her? Was kann man damit machen? Wie schmecken diese? Gibt es dazu ein leckeres Rezept? Eine Antwort gab es auf alle diese Fragen. Nicht nur in der Küche, sondern auch mit Schere, Leim und Papier oder beim Turnen. Wer gut aufgepasst hat, konnte im Ratespiel die meiste Punktzahl erreichen. So entstanden Monstergesichter aus Gemüse, eine Pizza, Klebebilder aus Papierschnipseln, gemalte Bilder, Obstsalat, Milchshake etc. Die gesamte Zeit über sangen wir ein Lied von der gesunden Ernährung. Am Ende waren alle sehr stolz, alle 5 Strophen des Liedes mitsingen zu können.

Internet Kiga 003 Internet Kiga 002

Sportfest im Kindergarten

Am 31.5.2013 organisierte das Kindergartenteam ein kleines lustiges Sportfest für die Kindergartenkinder. Es gab 3 Disziplinen:
1. Mohrenkuss-Wettessen
2. Apfel fischen
3. Eierlauf
Alle Kinder hatten viel Spass an diesem besonderen Tag und waren mit viel Freude und Kampfgeist dabei. Zum Abschluss bekam jedes Kind eine Urkunde überreicht.

technische Geraete Mai 13 125 technische Geraete Mai 13 118

technische Geraete Mai 13 086 technische Geraete Mai 13 024

technische Geraete Mai 13 215 technische Geraete Mai 13 209

Unser Sommerfest 2013 : Alte Spiele – neue Spiele

Am 18.6.2013 fand unser diesjähriges Sommerfest unter dem Motto „Spiele von früher und heute“ statt.

Garten Lageplan

Trotz der großen Hitze kamen viele Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern oder Großeltern vorbei. Sie erwartete ein buntes Angebot mit vielfältigen Möglichkeiten zum Ausprobieren. Die Kinder der Klasse 4b hatten gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer das Märchen „Frau Holle“ als Puppenspiel vorbereitet. Bei den zwei Aufführungen im Bewegungsraum war großer Andrang.

Frau Holle Denk- und Knobelspiele

Im Garten gab es allerlei Spiele. Angefangen von ganz normalen Tischspielen, konnte man auch durch ein Riesenspinnennetz klettern, ohne dieses zu berühren. Beim Hüpfen durch „Himmel und Hölle“ wurde manchen Teilnehmern ganz schön heiß. Heiß her ging es auch bei unserem Glücksrad, das man mit viel Schwung zum Drehen bringen konnte. Einige Spiele gab es diesmal auch in Riesenausführung. So hatten unsere Mikadostäbe eine Länge von ca. 80cm und der Jenga-Turm brachte es im Normalzustand auf ca. 1,20 m.

Fangbecher Jenga klein 2

Kita Zeitung Mikado

Pappturm Pappturm3

Die Kinder von der Kita-Zeitung haben zusammen mit Frau Baudiss die druckfrische Sommerausgabe verkauft. Für Essen und Trinken hatten wieder fleißige Hände gesorgt. Viele Eltern brachten uns einen Kuchen mit und die leckeren Wurst- und Früchtespieße hatten die Jugendlichen aus unserer Nachbarschaftswerkstatt vorbereitet. Vielen Dank an alle, die bei der Vorbereitung oder Durchführung geholfen und damit zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Ein besonderer Dank ging diesmal auch noch an zwei ganz aktive Eltern unseres Elternrates. Frau Demnitz und Herr Bahlke verlassen uns nach 4 bzw. 6 Jahren sehr guter Zusammenarbeit, weil die Kinder ab nächsten Schuljahr in die 5. Klasse wechseln.

Frau Demnitz HPIM0738

Hier einige Kinderstimmen zu unserem Fest:
Manja (5 Jahre):
Meine Oma war hier. Meine Mama hat mit der Tante Bärbel zu Hause einen Kuchen gebacken. Meine Oma hat rot (Dessert) und ich habe grün und dann ein rotes genommen. Kuchen auch. Die Zahlen da drüben (Manja zeigt hin), da bin ich gehüpft, mit dem Stein.

Letizia (5 Jahre):
Das Sommerfest war schön. Am besten hat mir gefallen mit den Kartons, mit den Schuhkartons im Sandkasten gefallen. Mit Lena zusammen und dann zweimal allein.

Maja (7 Jahre):
Ich habe mit Letizia gespielt – Gummi – Hopse. Jonas war auch dabei. Ich habe Kuchen gegessen, zwei Kuchen, Stäbe mit Schokolade und Früchten. Ich habe geschaukelt und gespielt. Das Puppentheater war schön. Ich habe mit Bausteinen gespielt, immer einen rausgezogen und dann fiel der Turm ein.

Mika (5 Jahre) und Vanessa (6 Jahre):
Wir waren beim Puppentheater und haben Frau Holle geguckt. Wir waren beim Glücksrad und haben gewonnen. Bei der Baustelle waren wir auch. Wir – Mika, Vanessa, Domenik und Lena, meine Schwester, haben einen Fangbecher aus Papier gebastelt. Der Faden musste in die Nadel und dann das Bonbon dran und einen Knoten machen. Eierlaufen, Stelzen und Plasteski: Vanessa gegen Monika. Mika gegen Domenik und ich (Mika) habe gewonnen. Das Dosenwerfen – da haben wir gewonnen. Bei mir gabs dreimal rote Limo (Mika) und bei mir (Vanessa) dreimal grüne Limo. Kuchen. Gummibärchen mit Schokolade – den haben wir gebacken. (Kleiner Streit und Klärung: der Papa hat gebacken, die Mama war gar nicht da). Wir haben eine Kita – Zeitung gekauft. Am besten hat mir „Das Blaue Wunder“ gefallen – und mir auch.

Lena (6 Jahre):
Das Sommerfest war schön. Ich habe einen Becher gebastelt. Ich habe hier im Sandkasten Kisten gestapelt. Mit der Letizia habe ich einen ganz großen (Lena steht auf, streckt sich und steht auf Zehnspitzen und zeigt wie hoch) Turm und ein Schloss gebaut. Dann habe ich noch Steine aus einem anderen Turm gezogen. Und dann habe ich zweimal, ja zweimal „Frau Holle“ geguckt. Mehr als zweimal durfte man aber nicht gucken. Ich bin auf dem Musizieren (Holzmusik – Klangbaum im Außengelände) geklettert. Sonst darf man das nicht, aber zum Sommerfest darf man das. (Wirklich?). Da waren noch Seifenblasen dabei. Und dann war Ende und dann bin ich nach Hause gegangen.

Felix (5 Jahre):
Die Kartons bis ganz hoch (zeigt es mit den Händen). Der Papa und die Melanie haben mitgemacht. Da war hinten und vorne was (Felix meint verschiedene Angebote im Außengelände). Ich bin schnell hin und her gerannt. Unten bei dem Keller (zeigt) war Puppentheater. Und wo warst Du? Was hast du gegessen? Wo hast du gesteckt? (Felix fragt Frau Baudiss und diese erklärt ihm, dass sie mit anderen Kindern die Kita – Zeitung verkauft hat). Aha – bist du auch mal weggelaufen? Wir haben uns nicht getroffen.

Celine (8 Jahre):
Das Märchen von „Frau Holle“ war toll. Ein Junge hat erzählt, was passiert und dann ging das Märchen los. Die fleißige Maria hat die Spindel gesponnen, sich in den Finger gestochen und dann ist sie in den Brunnen. Ein paar Kinder hatten verschiedene Schals um den Hals und haben erzählt, dass es bei der Marie geschneit hat. Nur bei der Pechmarie nicht. Es gab Bowle, Brause zum Trinken und Kuchen zum Essen.

Manja (8 Jahre)
Mir haben diese Staffeln gefallen. Zwei Kinder sind gegeneinander angetreten. Als erstes beim Eierlauf um die Wette, danach mit Hilfe von meiner Mama auf Stelzen zu laufen und danach sind wir in Plastikschiern gelaufen. Dann noch um die Wette mit den Hüpfsäcken und zum Dosenweitwurf. Man musste die Dosen treffen. Ich fand das Märchen sehr schön. Bei mir gab es eine Bratwurst.